Mit ambitionierten Projekten hat der Stuttgarter Verein 46PLUS bereits Erfahrungen gemacht. 2007 und 2013 wurden aufwändig gestaltete Fotokalender veröffentlicht, die Kinder mit Down-Syndrom gemeinsam mit Prominenten in Szene setzten. Bekannte Persönlichkeiten wie Harald Schmidt oder Daimler-Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche konnte 46PLUS damals für die Zusammenarbeit begeistern.

 

Die Kalender-Kinder sind inzwischen Jugendliche oder junge Erwachsene. Einige davon sind begeisterte Hobbyköche und Kochshow-Fans. Auf jeden Fall sind sie allesamt kleine Feinschmecker und lieben gutes Essen und Geselligkeit. Warum also nicht dieses Thema aufgreifen und gemeinsam mit Spitzenköchen etwas auf die Beine stellen?

 

Gesagt, getan. Das 15-jährige Jubiläum von 46PLUS vor Augen, wurden vor einem Jahr erneut die Weichen für ein Großprojekt gestellt. „Obwohl unsere Kalender noch heute an vielen Wänden hängen, wollten wir diesmal etwas mit generell längerer Halbwertszeit machen“, so Vorstandsmitglied Maren Krebs. Ein Kochbuch sollte es werden, aber beileibe kein gewöhnliches. Kids und Profiköche sollten, soweit möglich, gleichberechtigt agieren. Nicht nur Rezepte, sondern der Spaß beim Kochen sollte eingefangen werden.

 

„Viele unserer Kinder sind mittlerweile größer und etliche bereits erwachsen geworden“, pflichtet Vorstandskollegin Simone Kollberg bei, „und natürlich wollten unsere älteren „Sous Chefs“ ihre eigenen Ideen und Vorschläge ins Projekt mit einbringen.“ „Wie zielstrebig und ehrgeizig unsere Kids sein können, zeigen sie ja eindrucksvoll durch ihr Engagement und ihre Erfolge mit unserer vielseitigen Sportgruppe“, ergänzt Natja Stockhause, ebenfalls im Vorstand von 46PLUS aktiv.

 

Und wie sagt schon die Figur Gusteau aus dem – nicht nur bei 46PLUS-Kids – beliebten Animationsfilm „Ratatouille“ richtigerweise: „Jeder kann kochen.“ „Und“, fügt Petra Hauser aus dem 46PLUS-Buchteam an, „gemeinsam Kochen und Schlemmen bringt schließlich die unterschiedlichsten Menschen zusammen und miteinander ins Gespräch.“

Im Anschluss begann 46PLUS kurzerhand, die bekanntesten und profiliertesten Köchinnen und Köche im deutschsprachigen Raum zu kontaktieren – und stieß auf viel Resonanz.

Die Liste der Profis, die 46PLUS ihre Zusage für das gemeinsame Kochbuch-Projekt gaben, liest sich wie das „Who is Who“ der deutschsprachigen Koch-Szene und umfasst etliche Gault-Millau-Sterne:

 

Alfons Schuhbeck   //  Ali Güngörmüş //  Bernd Siefert  //  Cornelia Poletto //  Frank Buchholz  //  Frank Oehler //  Franzi und Andi Schweiger  //  Léa Linster  //  Maria Groß  //  Meta Hiltebrand //  Mike Süsser  //  Nils Egtermeyer //  Ole Plogstedt  // Roland Trettl  //  Simon Tress //  Ted Reader  //  Torsten Michel //  Vincent Klink

 

Die jeweiligen Profi-Köche mit Stern und die „Sous Chefs“ mit Extra-Chromosom trafen sich einen Tag gemeinsam hinter dem Herd, direkt im Restaurant der Chef-Köche oder in deren Kochschulen. Und dann ging es mit Energie, Herz und jeder Menge Spaß zur Sache. Von den Koch-Profis gab es neben wertvollen Tipps noch das ein oder andere Zusatz-Rezept als Extra oben drauf.

Dokumentiert wurden die kulinarischen Koproduktionen in bewährter Weise von Fotografin Conny Wenk, die allerhand zu tun hatte, um das konzentrierte Treiben in der Küche festzuhalten. Schließlich wollten die liebevoll komponierten Kreationen ja noch fotografiert werden, bevor die Hobby-Köche ihre Lieblingsgerichte an Ort und Stelle selbst kosten durften. „Es war in jedem Fall eine ganz neue Herausforderung“, gibt Wenk unumwunden zu. „Dieses Mal ging es ja nicht nur um jeweils ein Motiv. Wir wollten den Spaß beim Kochen zeigen und in der Tat haben mir meine fröhlichen Models trotz ihres geschäftigen Treibens in den teils ganz schön engen Küchen immer wieder schon beim Fotografieren ein Lächeln ins Gesicht gezaubert“. Und sie ergänzt freimütig: „Und manchmal war der Hunger danach so groß, dass wir die fertigen Gerichte gar nicht mehr fotografieren konnten. Aber die wurden dann einfach zuhause in Stuttgart nochmals nachgekocht.“

Vom Enthusiasmus der Jungköche ließen sich auch die Profis anstecken. Die Produktion war mit „das Schönste, was wir machen durften“, so Koch Andi Schweiger. „Ich freue mich schon auf das Buch!“ Und in der Tat genossen es die Profi-Köche, sich einmal für ein paar Stunden aus dem stressigen Alltag auszuklinken und ihren Lehrlingen die richtigen Handgriffe zu zeigen. „Es war wirklich eine tolle Begegnung“, beschreibt Frank Buchholz seine Koch-Session mit Yannik.

BEST IN THE WORLD

Der Einsatz hat sich buchstäblich gelohnt. Denn „#46pluskocht – voll lecker“ wurde im chinesischen Spielerparadies Macao gleich doppelt mit dem renommierten Titel „BEST IN THE WORLD“ beim begehrten Gourmand World Cookbook Award 2019 ausgezeichnet. Aber der Reihe nach. Eine kleine 46PLUS-Delegation hatte sich eigens nach China aufgemacht, um an der 24. Verleihung der Awards vor Ort teilzunehmen. Beim ersten Teil der Preisverleihung, die am 3. Juli an der Macao University of Science and Technolgy stattfand, durfte 46PLUS das erste Mal jubeln und den Award in der Kategorie Charity/Fund Raising entgegennehmen. Und auch beim zweiten Teil der Preisverleihung, der am Tag darauf im Rahmen der Eröffnung der Macao International Book Fair 2019 stattfand, durfte sich 46PLUS mächtig freuen. Diesmal klappte es in der Kategorie „Photography“ mit einem Platz auf dem Treppchen. Zweimal „BEST IN THE WORLD“ für das erste Kochbuch überhaupt – einfach unfassbar! Das ist dann wohl mehr als nur Spielglück und darf als Ritterschlag für 46PLUS durch die internationale „Food Family“ gesehen werden.

 

Gegründet wurde die Stiftung Gourmand International 1995 vom Franzosen Edouard Cointreau aus der gleichnamigen Spirituosen-Dynastie. Zum Gourmand World Cookbook Award 2019 wurden über 8.000 Bücher aus mehr als 216 Ländern eingereicht und von einer internationalen Jury bewertet. Dabei handelt es sich immer bereits um von Gourmand ausgezeichnete „Winner“, da in jeder Kategorie nur maximal ein Buch aus ein und demselben Land antreten darf. „#46pluskocht – voll lecker“ musste sich also erst einmal gegen die nationale Konkurrenz behaupten, um überhaupt bei den World Cookbook Awards dabei sein zu können.

Hier schon mal ein kleiner Sneak Peek von Milla, die die Kochschule von Franzi und Andi Schweiger rockt:

TITEL: #46pluskocht – voll lecker
FORMAT: 21 x 26 cm
UMFANG: 240 Seiten, in S/W und Farbe
VERLAG: Neufeld Verlag, Cuxhaven
HERAUSGEBER: 46PLUS Down-Syndrom Stuttgart e. V.
VERKAUFSPREIS: 19,90 €
ISBN: 978-3-86256-093-6
ERSCHEINUNGSTERMIN: 10. Oktober 2018
ZWEITE AUFLAGE: 10. Dezember 2018
WEBSITE: www.46pluskocht.de